Blumen

Frische Blumen und Kunstblumen

Als gelernte Floristin – bevor ich mich der Musik ganz gewidmet habe –  liebe ich nun mal frische Blumen.

Schon alleine der Duft von Narzissen im Frühling läßt mich in einem Rausch verfallen, nach jedem kalten Winter.

Wenn die Zwiebeln aus der Erde wollen, egal wie kalt es noch ist, weiss ich, der Frühling kommt.

Wenn der Lavendel dann soweit ist, muss ich meine Nase immer reinstecken, riecht wunderbar, beflügelt die Sinne und tut der Seele gut.

Beim Herstellen von Sträussen, Kränzen und Gestecken fängt das Problem an.

Frische Sträusse, Gestecke und frische Kränze sind im Blumenladen besser aufgehoben, ich habe nicht die Möglichkeit, frische Blumen zu lagern, sie halten nicht lange.

Ok, dachte ich – Trockenblumen sind die Lösung.

Trockenblumen sind teuer, empfindlich und halten auch nicht ewig und sind auch chemisch behandelt.

Ja, ich bin ein Freund von frischen Blumen – aber – Kunstblumen sind wirklich manchmal auch eine gute Alternative.

Es ist eine Alternative.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.